Westdeutsche Meisterschaften U22 in Münster, Jannick Mötting im Finale


Ein Wochenende mitten in den schulischen Herbstferien ist kein gewöhnlicher Zeitraum für die Durchführung der Westdeutschen Meisterschaften U22.
Aufgrund der laufenden Corona-Pandemie konnte das Turnier nicht wie üblich im März stattfinden, umso höher waren die Bemühungen des BLV zu bewerten, dieses bei den jungen Spielerinnen und Spielern beliebte Turnier nicht ausfallen zu lassen. Schließlich geht es darum die Titel der Westdeutschen Meisterinnen und Meister in der Altersklasse unter 22 Jahren zu erkämpfen. Mit dem SC Münster wurde ein Ausrichter gefunden, der trotz der nach wie vor schwierigen Bedingungen, eine professionelle Turnierorganisation gewährleisten konnte.



Vom KFC Blau-Gold bzw. von unserer Spielgemeinschaft mit dem SV Auweiler-Esch   waren im Herreneinzel Tim Jacob und Jannick Mötting gemeldet.
Laura Weilberg musste ihre Teilnahme am Dameneinzel und –doppel leider verletzungsbedingt kurzfristig absagen.


Im Herreneinzel fanden sich 38 Athleten zusammen. Während Tim gegen einen starken Gegner in der ersten Runde ausschied, spielte sich Jannick nach Freilos in der ersten Runde und 4 folgenden siegreichen Spielen bis in das Finale vor. Nachdem er im zweiten Satz einige Satzbälle nicht nutzen konnte, verlor er das Match gegen den stark spielenden und an Nr. 1 gesetzten Christopher Niemann (TuS Friedrichsdorf). Die Westdeutsche Vizemeisterschaft ist ein tolles Ergebnis für Jannick und für den KFC Blau-Gold.

Herzlichen Glückwunsch an Jannick zu diesem Erfolg